“Der Einsame der Zeit”

18. Juli 2009 @ 23:47 von Ralf König

Ein berühmter Roman aus der Serie beschreibt das Psychoduell zwischen Perry Rhodan und Atlan. Bis hin zu dem Wasservers, der immer noch legendär ist. Genau diese Geschichte will Hans Joachim Thunack verfilmen. Immer noch. Der Film soll demnächst kommen. So sagte er in einer Grußbotschaft an die Fans in Garching.

11_Vogel
Robert Vogel ist von dem neuen Filmmaterial begeistert
Bild: © Martin Steiner

Ehrlich gesagt, sagte er nicht “demnächst”. Aber was ziemlich ähnliches. Es klang wie, er hoffe, dass es bald so weit ist. Leider scheitert das im Moment an einigen Schwierigkeiten. Der Renderer (Kurt Neubauer) in seinem Team ist z.B. krankheitsbedingt ausgefallen. Vielleicht will ja etwas nicht, dass der Film erscheint. Auf jeden Fall fragte er an, ob es nicht Mitarbeit aus der Schar der Fans gibt, die die entstandene Lücke auffangen könnten.

Ja, und dann ließ er Robert Vogel Szenen zeigen, die noch nie gesehen wurden. Animationen, die deutlich mehr zeigen, das Psychoduell zwischen Atlan und Rhodan praktisch komplett. Eine merkwürdige Mischung eines Films aus den siebziger Jahren und moderner Rendering-Szenen, die einen Atlan mit Wischmop auf dem Kopf zu zeigen scheinen.

Das soll aber nicht nur negativ klingen. Die Szenen hatten durchaus einen gewissen Charme. Erstaunlicherweise funktioniert der Film trotzdem, obwohl man die Szenen eigentlich nachdrehen sollte, damit das Gesamtbild etwas stimmiger ist. Aber dann wird der Film wahrscheinlich nie fertig.

Positiv ist zu vermerken, dass die Sequenzen durchaus nicht schlecht waren und auch angekommen sind.  Jetzt müssen den Worten Taten folgen. An den Fans würde es wahrscheinlich nicht scheitern. Viel Erfolg an Hans Joachim, dass die Arbeit doch noch fertig gestellt wird.

Eine Antwort zu ““Der Einsame der Zeit””

  1. uleb111 sagt:

    Ich habs gesehen, und wenn man für “SOS im Weltraum” schon Schmerzensgeld verlangen darf, der ja schon 40 Jahre auf´m Buckel hat so brauch man für den “Einsamen der Zeit” mindestens ne Dose Paracetamol.
    Man hätte das Ding so lassen sollen und nicht noch versuchen was Digi mäßiges reinzubringen.
    Ich hoffe er geht verloren sonst taucht er nochmal 2011 in Mannheim auf.